10. December 2018

Herzlich Willkommen, Stefanie

Stefanie kommt in Split an

Nach der Autofahrt kommen Stefanie und Petra im Hotel an. Das Hotel liegt in Split direkt am Strand hat 20 Hotelzimmer und erst vor kurzem einen neuen weißen Anstrich bekommen. Stefanie wird in wenigen Minuten ihren Chef, ihre neuen Kollegen und ihren Arbeitsplatz kennenlernen. Kein Wunder ,dass sie nervös ist denn schließlich kommt gleich die erste Härteprobe für ihr kroatisch.

Person Dialog Übersetzung
Chef: Dobro dosla Stefanie. Raduje mo se što si napokon došla Herzlich Willkommen Stefanie. Wir freuen uns, dass du für ein Jahr bei uns arbeiten wirst. Mein Name ist Pere Panceta und ich bin der Inhaber des Hotels.
Stefanie: Bok Panceta. Ja se zovem Stefanie. Hvala. Hallo Panceta. Ich bin Stefanie
Chef: O du spricht ja schon ein bisschen kroatisch. Das hört sich gut an. Sehr schön
Stefanie: Da, ali samo malo. Ja, aber nur ein bisschen.
Chef: Nema problema. Kein Problem, das wird schon.
Stefanie: Da, …. hoffentlich. Ja, hoffentlich.
Chef: Ok, komm mit. Ich zeige dir dein Zimmer.
Stefanie: Wie, äää molim?
Chef: Komm – Zimmer.

Herr Panceta führt Stefanie durch das Hotel und erklärt wo sich welche Räume befinden. In der zweiten Etage ist Stefanies Zimmer: Ein kleiner Raum, mit einem kleinen Fernseher und Ausblick auf die Straße. Das Bett steht direkt unterm Fenster daneben ein kleiner Nachtisch mit einer Leselampe.

Person Dialog Übersetzung
Chef: Das ist dein Zimmer. Nichts Jungen!!!
Stefanie: Junge? Nee nee! Ich kroatisch lernen
Chef: Koffer hier lassen. Mitkommen. Kollegen kennen lernen

Stefanie versteht zwar kein Wort aber will sich vor ihrem neuen Chef natürlich keine Blöße geben. Sie versucht aus seinen Gesten und Gesichtsausdrücken soviel wie möglich zu interpretieren. Und folgt ihm einfach. Auf dem Weg zurück zur Rezeption schaut sie sich weiter genau um, um möglichst viele Eindrücke von ihrer neuen Umgebung zu sammeln. Plötzlich fängt ihr Chef an wild auf den Koch einzuschreien. Sie versteht nur Bruchstücke…..

Person Dialog Übersetzung
Chef: Ivan, ich habe dir 100 mal gesagt du sollst arbeiten. Ich bezahle dich nicht dafür das du Frauen hinterher guckst. Hast du nichts zu tun?
Ivan (Koch): O Chef, ich habe doch nichts gemacht. Ich habe nur aus dem Fenster geguckt ob unser Lieferant endlich kommt.
Chef: Ein Lieferant mit kurzem Rock und hohen Schuhen? Den kenne ich ja noch garnicht!
Ivan (Koch): Rock und Schuhe? Chef ich muss leider weiterarbeiten. Viel zu tun. Du weißt schon.
Chef: Warte das ist unsere neue Praktikantin Stefanie. Sie kommt aus Deutschland. Benimm dich und bring ihr kroatisch bei, sonst rufe ich deine Frau an und dann kannst du wieder eine Woche auf der Coach schlafen.
Ivan (Koch): *seufzt*. ja… ja… wenn du 30 Jahre verheiratet bist, dann sprechen wir uns wieder.
Ivan (Koch): Hallo Stefanie. Ich bin Ivan der Starkoch aus Kroatien. Herzlich Willkommen in unserem Hotel.
Stefanie: Hvala. Bok Ivan. Ja sam Stefanie iz Njemačke. Ja sam Švabica. Danke. Hallo Ivan. Ich bin Stefanie aus Deutschland. Ich bin Deutsche.
Ivan (Koch): O Deutschland. O deutsche Bratwurst lecker. Deutsche Auto gut und Bier. Ich 6 Monate Stuttgart arbeiten, Čevapčići verkaufen Restaurant. Deutsch gut sprechen!
Chef: Ivan, los arbeiten. Deutsch kannst du in der Küche weitersprechen.
Chef: Stefanie das ist Koch.
Stefanie: Ok.
Chef: Petra kennst du schon. Es arbeiten noch zwei Putzfrauen bei uns und die Petra an der Rezeption.
Stefanie: Ok.
Chef: Heute hast du deinen freien Tag. Geh auf dein Zimmer, pack deine Sachen aus und guck dir Split bisschen an. Ich habe heute noch viel zu tun.

Stefanie geht zurück auf ihr Zimmer in Gedanken ist sie immer noch bei dem Streit zwischen Koch und Chef. Das der Chef ihn einfach so angeschrien hat kann sie nicht verstehen. Naja am Ende haben ja beide gelacht denkt sich Stefanie. In Deutschland hat sie gelesen, dass Kroaten schnell und oft laut reden das aber nichts mit Streit oder Wut zu tun hat, sondern einfach an der Mentalität liegt.
Nachdem sie ihren Koffer ausgepackt hat und einem kurzen Telefonat mit ihren Eltern das sie gut in Kroatien angekommen ist begibt sie sich Richtung Strand.

Comments

  1. Katarina says:

    Dobro došla Stefanie. Radujemo se što si napokon stigla.
    Passt aber gar nicht zu der Übersetzung: Herzlich Willkommen Stefanie. Wir freuen uns, dass du für ein Jahr bei uns arbeiten wirst. Mein Name ist Pere Panceta und ich bin der Inhaber des Hotels. 😉
    Richtig: Dobro došla Stefanie. Radujemo se što ćeš godinu dana raditi kod nas. Moje ime je Pere Panceta (sehr komischer kroatischer Name 😉 vielleicht doch lieber Pero?) i ja sam vlasnik hotela.

    Irgendwie komisch dass man den Chef dann nur mit den Nachnamen anspricht, ohne Herr oder so, egal ob im kroatischen oder im deutschen: Bok Panceta. Ja se zovem Stefanie. Hvala. Hallo Panceta. Ich bin Stefanie Wenn er Müller hieße würde man ja auch nicht sagen Hallo Müller! Also zumindest nicht zum Chef 😉
    Richtig: Dobar dan gospodine Panceta. Ja se zovem Stefanie. Hvala.
    Deutsch: Guten Tag Herr Panceta. Ich heiße Stefanie.
    Wobei das Ich heiße Stefanie(Ja se zovem Stefanie) überflüßig ist, weil er sie ja schon mit den Namen anspricht.

    Müsste er das nicht auch auf kroatisch sagen: Ok, komm mit. Ich zeige dir dein Zimmer. ? Weil sie ihn ja nicht ganz versteht.
    Kroatisch: Ok, dođi. Pokazat ću ti tvoju sobu.

    Also der chef kann schlecht deutsch deshalb sind seine Sätze falsch, aber die Stafanie kann doch eigentlich Deutsch;)
    Junge? Nee nee! Ich kroatisch lernen= Ich lerne kroatisch.

    Der ganze Dialog zwischen Koch und Chef müsste der nicht auch auf kroatisch sein. Sonst macht das ja gar keinen Sinn…und auch zwischen Ivan und Stefanie, ausser dem Teil wo er auch gebrochenes Deuscht spricht.

    Ivan, ich habe dir 100 mal gesagt du sollst arbeiten. Ich bezahle dich nicht dafür das du Frauen hinterher guckst. Hast du nichts zu tun?
    kroatisch: Ivane, sto puta sam ti rekao da moraš raditi. Ne plačam te zato da se okrečeš za ženama. Zar nemaš ništa za raditi?

    O Chef, ich habe doch nichts gemacht. Ich habe nur aus dem Fenster geguckt ob unser Lieferant endlich kommt.
    kroatisch: Ali šefe, nisam ništa radio. Samo se gledao kroz prozor da vidim dolazi li napokon naš dobavljač.

    Ein Lieferant mit kurzem Rock und hohen Schuhen? Den kenne ich ja noch GAR NICHT!
    kroatisch: Dobavljač u kratkoj suknji i visokim štiklama? Toga još ne poznajem.

    Rock und Schuhe? Chef ich muss leider weiterarbeiten. Viel zu tun. Du weißt schon.
    kroatisch: Suknja i štikle? šefe moram nastaviti. Imam puno posla. Znaš već.

    Warte das ist unsere neue Praktikantin Stefanie. Sie kommt aus Deutschland. Benimm dich und bring ihr kroatisch bei, sonst rufe ich deine Frau an und dann kannst du wieder eine Woche auf der Coach schlafen.
    kroatisch: čekaj. Ovo je naša nova praktikantic Stefanie. Ona dolazi iz Njemačke. Ponašaj se i uči ju hrvatski inače ću nazvati tvoju ženu i onda ćeš opet moći tjedana dana spavati na kauču.

    *seufzt*. ja… ja… wenn du 30 Jahre verheiratet bist, dann sprechen wir uns wieder.
    kroatisch: da..da..budi ti trideset godina u braku, pa ćemo onda opet razgovarati.

    Hallo Stefanie. Ich bin Ivan der Starkoch aus Kroatien. Herzlich Willkommen in unserem Hotel.
    kroatisch: Bok Stefanie, ja san Ivan kuhar zvjezda iz Hrvatske. Dobro došla u našem hotelu.

    Hvala. Bok Ivan. Ja sam Stefanie iz Njemačke. Ja sam Švabica.= Nicht Švabica, sondern Ja sam Njemica. Švabica ist mehr wie die Kroten die Deutschen nennen.

    Ivan, los arbeiten. Deutsch kannst du in der Küche weitersprechen.
    kroatisch: Ivane, ajde raditi. Njemački možeš u kuhinji nastaviti.

    Stefanie das ist DER Koch.= Stefanie ovo je kuhar.
    Aber total überflüßig, da sich Ivan als koch vorstellt.

    Petra kennst du schon. Es arbeiten noch zwei Putzfrauen bei uns und die Petra an der Rezeption.
    kroatisch: Petru već znaš. Ovdje rade još dvije čistaćice i Petra na recepciji.

    Heute hast du deinen freien Tag. Geh auf dein Zimmer, pack deine Sachen aus und guck dir Split EIN bisschen an. Ich habe heute noch viel zu tun.
    kroatisch: Danas imaš slobodan dan. Idi u svoju sobu, raspakiraj se i razgledaj malo Split. Ja danas imam još puno posla.

Speak Your Mind

*